Περιγραφή - Beschreibung

Organisiert und unter der Schirmherrschaft des griechischen Generalkonsulats von Düsseldorf


ΠΡΟΓΡΑΜΜΑ

Griechenlandfestival

 

Με το GRIECHENLAND FESTIVAL επιθυμούμε να τονώσουμε το ελληνικό επιχειρείν και να ανοίξουμε νέους εμπορικούς διαύλους τόσο για τους Έλληνες εκθέτες, αλλά και για τους εισαγωγείς ελληνικών προϊόντων και υπηρεσιών.
Σκοπός του φεστιβάλ είναι η προώθηση της Ελλάδας, των Περιφερειών και των εταιρειών που θα συμμετάσχουν, ως τουριστικών προορισμών, αλλά και η προβολή και πώληση ελληνικών προϊόντων του κλάδου τροφίμων και ποτών. Το Φεστιβάλ θα λάβει χώρα στη Marktplatz, την κεντρική πλατεία της πόλης, όπου βρίσκεται το Δημαρχείο του Ντύσσελντορφ, σε ένα από τα πιο πολυσύχναστα σημεία της Παλαιάς Πόλης του Ντύσσελντορφ. Στην πλατεία θα υπάρχει μία μεγάλη σκηνή, που θα φιλοξενεί ψυχαγωγικό πρόγραμμα και θα μπορεί να διατεθεί στους εκθέτες για παρουσιάσεις.

GFD2017

  1. Das Event

Griechenland in Düsseldorf – das 1. Griechenland Festival wartet vom 30.März bis zum 02. April mit einem spannenden Programm auf dem Marktplatz vor dem Rathaus auf begeisterte Besucher.

Griechenland bietet auf der einen Seite die perfekte Urlaubsdestination für zahlreiche Deutsche und damit auch Düsseldorfer, auf der anderen Seite gibt es in Nordrhein-Westfalen aber auch  mehr als 130.000 griechisch stämmige Mitbürgerinnen und Mitbürger. All diese Menschen haben nun die Möglichkeit, dabei zu sein, wenn ein Stück Griechenland direkt in das Herz der Düsseldorfer Altstadt geholt wird.

 

Dem Griechenlandinteressierten bietet dieses Kulturfestival auf dem Marktplatz vor dem Rathaus ein vielseitiges kulturelles Programm inmitten dieser griechischen Marktplatzatmosphäre. Für jeden Gast ist hier das passende dabei: das Griechenland Festival wird Düsseldorfs griechische Identität und Kultur, aktuelle Gesellschaftstrends und einige der besten griechischen Produkte aus der Lebensmittelindustrie, der Gastronomie und des Tourismus repräsentieren.

 

.      Programm

An vielen Ständen ist Mitmachen angesagt! So wird es griechische Tanzkurse, Präsentationen der Urlaubsregionen Peloponnes, Mittelgriechenland, Epirus und Zentralmazedonien sowie die Darbietung von zahlreichen bekannten und traditionellen Bands und Tanzgruppen aus Thrakien, Kreta und Epirus geben.

Als musikalische Highlights warten die Auftritte von Loukia Valasi und Gadjo Dilo auf Fans und Musikbegeisterte.

 

 

 

Donnerstag, 30. März

 

 

Freitag, 31. März

 

Samstag, 01. April

 

Sonntag, 02. April

12:00

 

Peloponnes  Präsentation Epirus Präsentation
13:00

 

Mittelgriechenland Präsentation Zentralmazedonien Präsentation Tanzstunden mit traditionellen Tänzen aus Epirus, Kreta, Klein Asien, Pontos, Thessalien und Thrakien
14:00

 

Eröffnung Epirus Präsentation Peloponnes Präsentation
15:00

 

Foteini Darra Cretan diet presentation Molyvos Festival Präsentation 15:00 – 15:30

ARALIKI – Rebetika

15:30 – 16:30

Marianna Zorba & Band

16:30 – 17:00

deep YA deep – Indie Folk

17:00 – 18:00

Natassa Konstantinidou, Kyriakos Kyriakoudis, Dimitris Asimoglou – Greek Folklore

 

16:00

 

Foteini Darra
17:00

 

Griechische Schulen Düsseldorf und Wuppertal Präsentation Rebetology (Griechischer Blues)

 

Loukia Valasi & Band (Griechische Volksmusik)
18:00

 

Griechische Stand Up Comedy mit Jasin Challah Rebetology (Griechischer Blues)

 

Loukia Valasi & Band (Griechische Volksmusik)
19:00

 

Griechische Stand Up Comedy mit Jasin Challah Baildsa (Balkansound aus Griechenland) Gadjo Dilo (Manouche de Grec)
20:00

 

Baildsa (Balkansound aus Griechenland) Gadjo Dilo (Manouche de Grec)

 

 

 

Das Griechenland Festival bietet Musik aus dem gesamten mediterranen Raum. Mehrere Musikgruppen aus Griechenland werden an dem Festival in Düsseldorf vom 30.3. bis 2.4.2017 auftreten. Die verschiedenen Künstler wollen die Grenzen überschreiten ohne ihre Identität zu verleugnen. Byzantinische Klänge kombiniert mit Rhythmen aus dem Orient sowie dem Balkan spiegeln die Vielseitigkeit, die sich musikalisch über Jahrhunderte in Griechenland entfaltet hat, wieder. Freuen Sie sich auf die verschiedenen Musikgruppen, die eines bestätigen: Musik ist die einzige Sprache, die nicht übersetzt werden muss. Sie erreicht alle Menschen!

 

Donnerstag 30.3.2017

14 Uhr

Foteini Darra

Lieder von Mikis Theodorakis, Manos Hatzidakis u.v.a. aus Griechenland

Foteini Darra ist eine der bedeutendsten griechischen Sängerinnen und Schauspielerinnen. Sie studierte Musik am Nationalen Konservatorium in Athen und spielte in der «Drama School of Athens».  Sie hat mit einigen der größten griechischen Komponisten zusammengearbeitet: Mikis Theodorakis, Dimitris Papadimitriou, Nikos Mamagakis, Giannis Markopoulos, Mimis Plessas u.a. und mit internationalen Künstlern und Darstellern wie Rolando Villazon, Angel Parra, Zulfu Livanelli u.a.

Foteini Darra gehört zu den wenigen Künstlern, die in antiken Amphitheatern Griechenlands gastiert. Sie wurde mit dem Internationalen Musikpreis für die Songs im Film «The Fading Light» im «Internationalen Kinderfestival der Musikfilme» und von den griechischen Arion Awards für die Interpretation der Songs «Leave» und «Leni» und von der Zeitschrift Life & Style als „Woman of the Year“ ausgezeichnet. Foteini Darra wird die klassischen bekannten Melodien und Lieder Griechenlands interpretieren.

 

18 Uhr

Greek Stand Up Comedy mit Jasin Challah

Griechische Entertainer Yayamo and the Casio Connection

Der mit syrisch- griechischen Wurzeln in Deutschland aufgewachsene Jasin Challah begann seine Karriere als Schauspieler und Comedian ehe er 2007 sein Postgraduierten-Studium mit Schwerpunkt Film und Fernsehen an der Kölner Kunsthochschule für Medien (KHM) begann. Zugleich realisiert er eigene Kurzfilmprojekte und ist freier Autor und Regisseur diverser Show und Comedyformate. Sein Alter Ego, die griechische Herzensbrecher Puppe KOSTA RAPADOPOULOS, war schon zu Gast im Quatsch Comedy Club, ist seit 2012 mit seiner eigenen Show wöchentlich auf Funkhaus Europa zu hören und war Hauptdarsteller seines KHM-Abschlussfilms „Kamakia-Die Helden der Insel“, welcher auf der Berlinale seine Premiere feiern durfte. Für Funkhaus Europa (WDR) entwickelte er auch die für den CIVIS Medienpsreis nominierte Radio Comedy „Dr.Manolis – der Toleranzexperte“. Er ist festes Ensemblemitglied beim Neo Magazin Royale (ZDF) mit Jan Böhmermann (ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis/ Comedypreis Nominierung) und spielte für die mit dem Grimme-Preis nominierte Serie „Endlich Deutsch!“ (WDR) mit.

 

Freitag 31.3.2017

17 Uhr

Rebetology (Griechischer Blues)

Rebetology ist eine griechische Band, die sich dem Rebetiko, dem griechischen Blues, widmet.

Die Band interpretiert die traditionellen Rebetiko-Lieder im typischen Blues Sound.

In den Anfängen seiner Entstehung wurden Rebetika nur von den in Piraeus lebenden Rebetes gespielt, meist Flüchtlingen, die im Jahr 1922, dem Jahr der sogenannten kleinasiatischen Katastrophe, aus Smyrna und anderen Orten Kleinasiens auf das griechische Festland vertrieben worden waren. Später entwickelte sich daraus eine der populärsten Musikformen Griechenlands. Das Rebetiko erlebte in den 1930er bis 1950er Jahren seine Blütezeit.

 

 

19:00 Uhr

Baildsa (Balkansound aus Griechenland)

Baildsa ist eine Band aus Thessaloniki, Griechenland. Gegründet im Jahr 2007, führt die Band Zigeuner Punk, Reggae mit balkan Elementen zusammen. Baildsa’s Sound beinhaltet Vocals, Gitarre, Bassgitarre, Schlagzeug sowie Trompeten und Akkordeon. Sie gastierten bisher in Griechenland, Bulgarien, Albanien und in der Türkei. Ihr erstes Album, Vereinigte Staaten von Balkan, wurde im Oktober 2011 veröffentlicht und kann kostenlos von der Website der Band heruntergeladen werden. Baildsa schaffen eine enthusiastische und sehr unterhaltsame Musikkulisse. Balkan aus Griechenland!

 

Samstag 1.4.2017

17:00 Uhr

Loukia Valasi & Band (Griechische Volksmusik)

Loukia Valasi ist eine junge Sängerin und Musikerin und wird zusammen mit ihrer Band, ein Konzert mit traditionellen Liedern aus Griechenland präsentieren. Loukia Valasi spielt das traditionelle sehr seltene Instrument Santouri, das einem Hackbrett ähnelt. Das Instrument wird in der irakischen klassischen Musik und in der persischen Musik, aber auch in Kaschmir und von dort ausgehend in der indischen Kunstmusik gespielt. Der Name leitet sich vom altgriechischen psalterion (Psalterium) her und gelangte über das aramäische psantrīn ins Arabische: Santour. Es gehört einer Instrumentenfamilie an, die von Westeuropa (Hackbrett) über den Vorderen Orient bis China (Yang Qin) verbreitet ist. Loukia Valasi gehört zu den wenigen Instrumentalistinnen, die dieses Instrument beherrschen. Sie hat mit renommierten Künstlern wie George Dalaras, Glykeria, Kostas Makedonas, Giota Negka und vielen anderen, sowohl in Griechenland als auch im Ausland, zusammengearbeitet.

 

 

19:00 Uhr

Gadjo Dilo (Manouche de Grec)

Gadjo Dilo hat es geschafft, die Musik des legendären Gypsy-Swing-Gitarristen Django Reinhardt und der griechischen Musik der 50er und 60er Jahre zu kombinieren. Diese beiden verschiedenen Kulturen zu mischen und mit Jazz-Sounds zu experimentieren, schaffen eine neue originelle Gattung: Manouche De Grec. Ihre Live-Auftritte in der Gypsy-Jazz-Tradition geben einen griechischen Duft ab und beleben eine ältere Ära Griechenlands. Gadjo Dilo begeistern in ihren Auftritten und animieren alle zum Tanzen und Singen. Ihr Live-Set beinhaltet auch amerikanische Jazzstandards und französische Lieder. Die Band hat im Dezember 2016 ihr zweites Album «Manouche De Grec Vol II» veröffentlicht. Das Album enthält den Song Cover «Pou ‘sai Thanasi» mit Tonino Carotone!

 

Freitag 30.03.2017 und Samstag 31.03.2017 von 14.00 bis 18.00 Uhr: Traditionelle Tanzstunden von den Tanzlehrern der griechischen Vereine. Es werden Tänze aus den Regionen Epirus, Kreta, Klein Asien, Pontos, Thessalien und Thrakien unterrichtet. Anmeldung unter der E-Mail: dielforduesseldorf@gmail.com.

 

Sonntag 04.04.2017, 13.00: Aufführung traditioneller Tänze aus den Regionen Epirus, Thessalien, Thrakien, Kreta, Pontos und Klein-Asien von den griechischen Kulturvereinen, die in der Stadt aktiv sind.

Der Verein der Epiroten «Dodoni» e.V. wurde im Jahre 1995 gegründet. Dieser entstand aus der Vereinigung zweier epirotischer Vereine, die in den Jahren 1978 und 1982 von der ersten Generation griechischer Einwanderer ins Leben gerufen wurden. Die Erhaltung/Überlieferung von Bräuchen und Traditionen (Tänze, Musik, Volkslieder, Lebenskultur und der traditionellen Küche) aus der Region Epirus, die im Nordwesten Griechenlands liegt, ist eine Bestrebung des Vereins. Des Weiteren steht der interkulturelle Austausch. Darüber hinaus ist der Verein eine Brücke der Freundschaft zwischen den Völkern. Er fördert und fordert die Integration seiner Mitglieder in die Kultur und Lebensphilosophie der Stadt und des Landes NRW.

 

 

 

  1.     Öffnungszeiten

Alle Griechenlandfans dürfen sich auf vier Tage bunt gemischtes Programm freuen, das keine Wünsche offen lässt.

Vorgemerkt werden sollte aber in jedem Fall der Termin der großen Eröffnungszeremonie am Donnerstag, 30. März um 14 Uhr auf der Bühne vor dem Rathaus.

 

Die Öffnungszeiten des Griechenland Festivals:

Donnerstag, 30. März: 14.00 bis 21.00 Uhr

Freitag, 31. März: 12.00 bis 21.00 Uhr

Samstag, 01. April: 12.00 bis 21.00 Uhr

Donnerstag, 30. März: 12.00 bis 18.00 Uhr

  1.      Aussteller

Für das leibliche Wohl sorgen das abwechslungsreiche griechischen Speise- und Getränkeangebote. Darüber hinaus bietet das Festival aber auch viele Möglichkeiten, sich mit vielen griechischen Spezialitäten für den Gebrauch zu Hause einzudecken: ob der traditionelle griechische Honig, das kretische Olivenöl oder aber griechische Backwaren: das Griechenland Festival bietet für alle kulinarischen Ansprüche die richtige Antwort.

  1.      Lageplan
  2.     Gastronomie
    Der Grieche am Staufenplatz – in Düsseldorf längst eine Institution. Im Rahmen des Griechenland Festivals auf dem bietet das Team um Makis XYZ seine hochwertige facettenreiche griechische Küche mit Spezialitäten von Lamm, Rind, Schwein oder Fisch kombiniert mit gesundem Gemüse, schmackhaften Beilagen – und das alles mit der Würze typisch griechischer Gewürze, dazu ein Glas Wein und der griechische Abend ist perfekt.
  3.     Urlaubsregionen
    Neben zahlreichen Unternehmen und Produzenten aus dem griechischen Raum präsentieren sich auf dem Griechenland Festival auch vier tolle Urlaubsregionen des Landes. So haben Besucher die Möglichkeit, sich über die Regionen Peloponnisos, Sterea Ellada, Epirus und Macedonia zu informieren und sich mit einer ersten Brise Griechenland auf die Urlaubssaison einzustimmen.

 

  1.      Peloponnes

Die Region Peloponnes ist die größte Halbinsel in Griechenland mit 11,7% der Gesamtfläche des Landes. Es besteht aus den Präfekturen von Arkadia, Argolida, Korinthia, Lakonia und Messinia und gilt als eines der vielfältigsten Ziele im Mittelmeerraum. Die Fülle traditioneller Siedlungen, archäologische Stätten, Museen, byzantinische und nach-byzantinische Denkmäler, betriebene Klöster, historische Denkmäler und Kunstwerke beweisen das reiche kulturelle Erbe der Region.

Die außergewöhnliche geomorphologische Vielfalt des Landes sorgte für eine wunderbare Vielfalt an Flora und Fauna und seine renommierte Gastronomie. Hunderte von Kräutern, wilden Grüns, Bäumen und Pflanzen bilden den exquisiten, mehrfarbigen Lebensraum für Mensch und Tier. Das peloponnesische Ökosystem ist höchst endemisch, was zur Einzigartigkeit der peloponnesischen Agrarprodukte beiträgt.

Peloponnesische Zitrusfrüchten, Zitronen, Orangen, Mandarinen, Granatäpfel und Trauben haben vor allem in Europa Märkte erobert und den östlichen Teil der Halbinsel zu Recht als modernen Aromenansatz anerkannt.

 

  1.     Mittelgriechenland

Im Herzen von Griechenland, wo die atemberaubenden Berge, die wunderschönen Strände, die wilden Flüsse, das friedliche Meer, die faszinierende Geschichte die langjährigen Traditionen begegnen, finden Sie die Region Sterea Ellada.

Die Region Mittelgriechenland hat die AgriFood-Partnerschaft gegründet, ein Joint-Venture zwischen öffentlichen und privaten Institutionen, mit dem Ziel, die zahlreichen außergewöhnlichen AgriFood-Produkte (d.h. Oliven, Olivenöl, verschiedene Gemüse, Milchprodukte wie Feta, Formaela, Katiki, Seebrassen) zu fördern.


  1. Epirus
    Wegen der Vielfalt seiner physischen Umgebung ist das Klima von Epirus sehr abwechslungsreich. Die Bergregionen zeichnen sich durch lange, harte Winter mit starken Schneefällen, niedrigen Temperaturen und moderaten Sommertemperaturen aus. Niedrige Erhebungen zeichnen sich durch häufigen Regen und kühle Sommer aus. Das Klima der Tiefland- und Küstengebiete ist ganz anders als mediterran. Dort sind die Winter hell, die Temperaturen fallen selten unter dem Gefrierpunkt, während im Sommer ist es heiß und es regnet selten. Durch sein abwechslungsreiches Klima und in Kombination mit seiner kontrastierenden Landschaft sorgt Epirus für ein attraktives Ziel zu jeder Jahreszeit.

 

  1.     Zentralmakedonien
    Die Region Zentralmakedonien hat eine Gesamtfläche von 18.811 Quadratkilometern und besteht aus sieben regionalen Einheiten: Imathia, Thessaloniki, Kilkis, Pella, Pieria, Serres und Chalkidiki.

Das Zentralmakedonien ist die Hauptstraße zum Balkan. Die Region ist mit den Nachbarländern durch die moderne Autobahn (Pathe, Egnatia), die Eisenbahn, den Flughafen «Makedonia» und den Hafen von Thessaloniki verbunden. Die Region hat die reichste Sammlung landwirtschaftlicher Erzeugnisse des Landes (Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch, Fischerei, Honig, Käse usw.). Makedonien ist geprägt durch zahlreiche Kulturen und reich an Diversität. Die gastronomische Identität der makedonischen Küche ist geprägt von besonderen lokalen Produkten mit hoher Anerkennung und auch von gemeinsamen landwirtschaftlichen Produkten, die aufgrund ihrer geographischen Herkunft von außergewöhnlicher Qualität sind.

   

2170 Θεάσεις - Gelesen, 80 σήμερα - heute

  

Κωδ.- Code: 49258b596e57a74d

joomla

ΚΑΝΤΕ LIKE ΣΤΗ ΣΕΛΙΔΑ ΜΑΣ ΣΤΟ FACEBOOK !